Brunnen in Stuttgart

Stadt der Brunnen

Die Landeshauptstadt ist eine Stadt der Brunnen.

Stuttgart besitzt nach Budapest das größte Mineralwasseraufkommen in Europa. 22 Millionen Liter sprudeln täglich aus verschiedenen Quellen und gelangen zum Teil auch in die Brunnen. Ein sichtbares Zeichen dieses natürlichen Reichtums stellen die weit über 250 Brunnen im Stadtgebiet dar.

Brunnenbroschüre

Die aufwändig gestaltete Brunnenbroschüre des Tiefbauamts der Landeshauptstadt Stuttgart gibt den Bürgern und Besuchern der Stadt die Möglichkeit, an diesem natürlichen Reichtum teilzuhaben. Sie stellt (fast) alle Brunnen auf Stuttgarter Gemarkung vor. Die beschriebenen Brunnen befinden sich auf öffentlichen Plätzen, Wegen oder Straßen, in Grünanlagen oder im Wald.

Die Broschüre soll das Erkunden der Stuttgarter Brunnenvielfalt erleichtern. Die Informationen sind alphabetisch geordnet und nach Stadtbezirken sortiert.

Viele Brunnen errinnern daran, dass sie früher das lebensnotwendige Nass für Mensch und Tier geliefert haben. An einigen niedrig gebauten Brunnen löschten Pferde und Ochsen ihren Durst, die mit ihren schweren Fuhrwerken zur Tränke geführt wurden. Andere Brunnen sind künstlerisch gestaltet. Ob aus Anlass eines Jubiläums oder als Abschluss einer Siedlungsbebauung, ob als Zierde für eine Grünanlage oder nur als Mauerschmuck, es scheint in Stuttgart immer einen Grund gegeben zu haben, Brunnen zu bauen.

Titelbild Brunnenbroschüre
Brunnenbroschüre

Brunnen

Zu allen Zeiten dienten viele Brunnen auch als gesellige Treffpunkte. Nicht alle Brunnen der Stadt sind große und mächtige Wasserspiele. Aber gerade die eher kleinen und unscheinbaren laden zur Entdeckungsreise ein. Zumal in manch öffentlicher Brunnenanlage das mineralhaltige Wasser gekostet werden kann.

Lautenschlägerbrunnen
Lautenschlägerbrunnen

Weitere Informationen

Stadt der Mineralquellen
Stiftung Stuttgarter Brünnele

Unterthemen

Verwandte Themen