Kaufpreissammlung

Der Gutachterausschuss erhält von den Notaren und Gerichten jeden Vertrag und Zwangsversteigerungsbeschuss, die über Stuttgarter Immobilien getätigt werden. Dessen Geschäftsstelle beim Stadtmessungsamt wertet die Urkunden aus und speichert die wertrelevanten Daten in der Kaufpreissammlung, die aus Kaufpreiskarte und Kaufpreisdatei besteht.

Die Kaufpreissammlung steht nur den Mitgliedern des Gutachterausschusses und den Bediensteten der Geschäftsstelle in dem zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Umfang zur Verfügung.

(§ 11 Abs . 5 Gutachterausschussverordnung (GutachterausschussVO)).


Auf schriftlichen Antrag werden nach § 13 GutachterausschussVO entsprechende Auskünfte aus der Kaufpreissammlung erteilt, soweit

  1. der Empfänger ein berechtigtes Interesse an der Kenntnis der Daten glaubhaft macht
  2. überwiegende schutzwürdige Interessen der Betroffenen nicht entgegenstehen und
  3. eine sachgerechte Verwendung der Daten gewährleistet erscheint.

Das berechtigte Interesse liegt vor bei

  • Behörden, die mit der Wertermittlung von Immobilien befasst sind
  • Öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen.
Die Auskünfte aus der Kaufpreissammlung werden auf schriftlichen Auftrag in anonymisierter Form bereitgestellt.

Verwandte Themen

 
 

Mehr zum Thema