Verkehrswertgutachten

Diese Gutachten werden auf der Grundlage der Wertermittlungsverordnung erstellt. In der Regel wird dabei der Verkehrswert ermittelt, wie er im Baugesetzbuch definiert wird.

Folgende Bedingungen bestimmen den Verkehrswert:

  • Bezug auf einen Stichtag
  • Gewöhnlicher Geschäftsverkehr (darunter versteht man z.B. einen Kauf / Verkauf unter unabhängigen Vertragsparteien; eine Schenkung zählt nicht dazu)
  • rechtliche Gegebenheiten (z.B. bebauungsplanmäßige Festsetzungen)
  • tatsächliche Eigenschaften (z.B. Hängigkeit, Immisionen)
  • Lage des Grundstücks
  • ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse (z.B. Kauf / Verkauf unter Verwandten oder Nachbarn darf nicht berücksichtigt werden).
Es kann aber auch ein anderer Wert im Rahmen der amtlichen Schätzung (Landesgesetz über die freiwillige Gerichtsbarkeit) ermittelt werden.


Auskünfte:

Wir beraten Sie gern und nehmen Ihren Antrag auf Verkehrswertermittlung in unserem Kundenzentrum an.

Hier geht es zum


Die Verkehrswertermittlung kann nach dem Wertermittlungszweck beantragt werden:
  • nach dem Zustand am Tag der Wertermittlung
  • nach einem hiervon abweichenden Zustand sowie
  • nach den Preisverhältnissen am Tag der Wertermittlung
  • oder aus rechtlichen oder sonstigen Gründen nach den Preisverhältnissen eines früheren Stichtags
Manchmal können verschiedene Rahmenbedingungen wie z.B. der Wertermittlungsstichtag schon vorgegeben sein. Bei Scheidungen
(Zugewinngemeinschaften) zum Beispiel ist der Verkehrswert zum Zeitpunkt der Eheschließung und zum Zeitpunkt der Scheidung zu ermitteln. Daher ist es für die Wertermittlung sehr wichtig, den Auftrag mit dem Auftraggeber genau abzuklären.

Verwandte Themen

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter