Grundstücksbewertungen

Verkehrswertgutachten und Gutachten über die Ermittlung sonstiger Werte werden bei der Stadt Stuttgart entweder durch den Gutachterausschuss oder durch die kommunale Bewertungsstelle erstellt. Während die kommunale Bewertung auf Bewertungen für städtische Stellen beschränkt ist, kann sich an den Gutachterausschuss jeder Eigentümer einer Immobilie wenden.

Ist ein Wertermittlungsauftrag gestellt, muss der Auftrag zunächst zusammen mit dem Auftraggeber genau geklärt werden. Hierzu gehören neben dem Festlegen des Wertermittlungsstichtags in der Regel auch die genaue Abgrenzung des Wertermittlungsgegenstands. Die wertbestimmenden wirtschaftlichen, rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen werden sorgfältig erhoben und sachverständig bewertet und führen so zum Verkehrswert. Ein umfangreiches Gutachten dokumentiert neben dem ermittelten Verkehrswert alle erhobenen Fakten und sachverständigen Abwägungen.

Zur Ermittlung der wertbestimmenden Faktoren führt der Gutachterausschuss eine Kaufpreissammlung. Hierfür werden alle Verkäufe von Stuttgarter Immobilien ausgewertet und ohne Angaben von Namen der beteiligten Personen gespeichert. Die aus der Kaufpreissammlung abgeleiteten und vom Gutachterausschuss beschlossenen Daten für die Wertermittlung werden einmal im Jahr in Form einer Bodenrichtwertkarte und eines Grundstückmarktberichts veröffentlicht. Beide Produkte erscheinen in der Regel im Juni jeden Jahres. Die Daten sind somit allgemein zugänglich und bilden eine wesentliche Grundlage für jede Grundstücksbewertung im Stadtgebiet.

Unterthemen

Verwandte Themen

 
 

Mehr zum Thema