Lina-Hähnle Denkmal

1952 wurde der Gedenkstein für Lina-Hähnle über einem Rinnsal errichtet. Der Stein zeigt das Wappen der Familie Hähnle und gehört ursprünglich zu der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Stuttgarter Villa. Später wurde das Wasser in einer Quelle gefasst und tritt heute zwischen den Steinen als Brunnen zu Tage. In flachen Bodenvertiefungen dient es Vögeln zum Baden und Trinken.

Standort: Kräherwald, Lina-Hähnle-Weg
Stadtbezirk: Stuttgart-West
Entworfen/realisiert: 1952
Unterhaltung: Garten-, Friedhofs- und Forstamt
in Betrieb von: ca. Mitte Mai
in Betrieb bis: ca. Mitte September


 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter