Kunstgebäude

Ein goldglänzender Hirsch zeigt den Besuchern schon von weitem den Weg: Das Wappentier Württembergs schmückt das Kuppeldach des Kunstgebäudes, das direkt neben dem neuen Schloss liegt. 1910 bis 1913 von Architekt Theodor Fischer erbaut, wurde das Kunstgebäude im Krieg fast vollständig zerstört. Paul Bonatz und Günter Wilhelm errichteten das Gebäude 1956 bis 1961 teilweise neu.

Es beheimatet heute den Württembergischen Kunstverein Stuttgart: Er initiiert Ausstellungen, Filmprogramme, Workshops und vieles mehr. Der Württembergische Kunstverein Stuttgart versteht sich als ein Ort der offenen Auseinandersetzung mit den vielfältigen Ansätzen und Praktiken der zeitgenössischen Kunst. Im Kunstgebäude gibt es außerdem das Café Künstlerbund: Das Café ist ein bekannter Künstlertreff in Stuttgart. Der Künstlerbund Stuttgart ist übrigens der älteste Künstlerbund Deutschlands.

Das Kunstgebäude Stuttgart hinter dem Brunnen auf dem Schlossplatz bei strahlend blauem HimmelVergrößern
Das Kunstgebäude. Foto: Stuttgart-Marketing
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter