Staatsgalerie Stuttgart

Architektur

Für den spektakulären postmodernen Erweiterungsbau des Staatsgalerie konnte der britische Stararchitekt James Stirling gewonnen werden. Nach der Einweihung im Jahr 1984 leuchten nun Teile der Außenfassade in den Farben pink, himmelblau und moosgrün. Der direkt angegliederte spätklassizistische Altbau entstand zwischen 1838 bis 1842. Er wurde von Architekt Gottlob Georg von Barth - Oberbaurat im Finanzministerium des Königreichs Württemberg - entworfen.

Das dritte und jüngste Gebäude der Staatsgalerie, entworfen von den Basler Architekten Wilfried und Katharina Steib, wurde nach einer Bauzeit von nur zwei Jahren im September 2002 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In dem Erweiterungsbau sind die Graphische Sammlung, zwei Ausstellungssäle und das Graphik-Kabinett untergebracht.

Staatsgalerie - AußenansichtVergrößern
Der poppige Bau beherbert beeindruckende Kunstwerke. Foto: Staatsgalerie Stuttgart
Staatsgalerie - Rotunde mit Skulpturen (Großansicht)Vergrößern
Staatsgalerie - Rotunde mit Skulpturen. Foto: Staatsgalerie Stuttgart

Sammlung

Die Staatsgalerie Stuttgart ist ein Kunstmuseum von europäischem Rang, das zu den meist besuchten Deutschlands gehört. Rembrandt   und Peter Paul Rubens sind die großen Maler, deren Kunstwerke im alten Bau zu besichtigen sind. Ebenso lässt sich die italienische Malerei des Mittelalters von Carpaccio, Vasari, Panini und Canaletto bewundern und auch die Deutschen Albrecht Dürer und Lucas Cranach sind gleichermaßen in der Staatsgalerie vertreten.

Höhepunkte des, heute als "Neue Staatsgalerie" bezeichneten, Museums sind unter anderem das Oskar-Schlemmer-Archiv und eine der umfangreichsten und eindrucksvollsten Picasso Sammlungen Deutschlands. Auch Werke von Anselm Feuerbach, Caspar David Friedrich, Degas und Toulouse-Lautrec, Monet und Klee sowie zeitgenössische Kunst von Joseph Beuys locken jährlich Tausende von Besuchern an.

Weitere Informationen unter:

Staatsgalerie Stuttgart

Erweiterungsbau der Alten StaatsgalerieVergrößern
Im Erweiterungsbau der Alten Staatsgalerie ist auch die Grafische Sammlung untergebracht. Foto: Albrecht Imanuel Schnabel Götzis, Austria