Schloss Rosenstein

Der italienische Baumeister Giovanni Salucci errichtete 1824 bis 1829 das Schloss Rosenstein im gleichnamigen Park. Im Familiensitz des württembergischen Königs Wilhelm I. und seiner Frau Großfürstin Katharina von Russland wurde gleich nach Ende des Ersten Weltkrieges 1919/1920 ein Museum eingerichtet.

Das heutige Naturkundemuseum bietet einen Überblick über die Entwicklungsgeschichte von Tier und Mensch. Anschaulich zeigt die biologische Ausstellung Tiere und Pflanzen in ihren heimischen Lebensräumen. Eine Attraktion ist der 13 Meter lange Seiwal.

Schloß Rosenstein im Rosensteinpark von Bad CannstattVergrößern
Fröhliches Spiel im Grünen: Der Brunnen vor Schloß Rosenstein. Foto: Stadt Stuttgart

Verwandte Themen