Bosch-Areal

Am Berliner Platz in der Stuttgarter Innenstadt entstand auf dem ehemaligen traditionsreichen Industriegelände (1905 - 1913) ein neues Städtequartier - das Bosch-Areal. Denkmalgeschützte, außen und innen sanierte Alt- und Neubauten gruppieren sich um einen glasüberdachten Innenhof. Die ca. 1.500 Quadratmeter große Stahl-Glas-Konstruktion wurde nach dem sogenannten Netzkuppelprinzip gebaut. Medienbetriebe, Büros, Märkte und Läden gibt es im Bosch-Areal. Darüber hinaus finden sich auf dem Gelände Restaurants, Clubs und Cafés. 2001 öffnete auch das Literaturhaus seine Pforten auf dem Bosch-Areal und lockt seither mit vielen interessanten Veranstaltungsreihen.

Innenhof mit einer geschwungenen Glasdach-Konstruktion
Das Bosch-Areal bietet spannende Perspektiven und Einblicke. Foto: Stadt Stuttgart