Bismarckturm

Zu Ehren des Staatsmannes Bismarck im Jahre 1904 von Studenten der damaligen Technischen Hochschule gestiftet, steht der sanierte Turm im Stuttgarter Norden auf dem Gähkopf oberhalb der Feuerbacher Heide. Gedenkfeuer sollten weithin sichtbar an den großen Deutschen erinnern. Der 20 Meter hohe Turm erlaubt eine der schönsten Aussichten über ganz Stuttgart. Mit einem fantastischen Rund-um-Blick wird der Besucher belohnt, der die 92 Stufen zur Plattform besteigt.

Wegen baulicher Mängel war der Bismarckturm lange Zeit gesperrt. Im Oktober 2001 war Richtfest und im September 2002 wurde das Monument mit einem Stadtteilfest der Öffentlichkeit freigegeben. Die Trägerschaft obliegt seitdem dem Bürgerverein Killesberg und Umgebung e.V.

Der Bismarckturm wirkt mit seinen kräftigen Säulen monumentalVergrößern
Der Bismarckturm wirkt mit seinen kräftigen Säulen monumental. Foto: Bürgerverein Killesberg und Umgebung e.V.