Fruchtkasten

Der spätgotische Steinbau mit seinem spitzen Giebel liegt an der Südwestecke des Schillerplatzes gegenüber dem Alten Schloss. In früheren Zeiten diente der Fruchtkasten als Kornspeicher und als Kelter - er war ehemals die Zehntscheune des Chorherrenstifts Stuttgart. Im Jahre 1596 gestaltete der Baumeister Heinrich Schickardt das Steingebäude neu. Knapp 360 Jahre später, von 1954 bis 1956, wurde der Fruchtkasten restauriert. Heute befinden sich in dem Steingebäude die Musikinstrumentensammlung des Landesmuseums Württembergs.

Schillerplatz bei NachtVergrößern
Früher Kornspeicher, heute Herberge für Musikinstrumente: der Fruchtkasten auf dem Schillerplatz. Foto: Ute Schmidt-Contag