48. Kompositionspreis 2003

Der Komponist Sven-Ingo Koch aus Schwerte wurde für seine Kompositionen "Und. Weit. Flog. (Räume - Bewegungen)" (30 Minuten) und "Escondido-Road-Tänze (PO.DA. 2-5-3-8)" (10 Minuten) mit dem 48. Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart ausgezeichnet. Um den Kompositionspreis 2003 der Landeshauptstadt Stuttgart hatten sich 17 Komponistinnen und 47 Komponisten mit insgesamt 117 Werken beworben. Der Preis ist mit 12.000 Euro dotiert.

Mitglieder der Jury waren Hans-Peter Jahn, Südwestrundfunk, Prof. Rainer Wehinger, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, die Komponisten Beat Furrer, Prof. Hanspeter Kyburz und Prof. Marco Stroppa sowie der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Thomas Kabisch und der Dirigent Prof. Manfred Schreier. Den Vorsitz hatte der Leiter des Kulturamts der Landeshauptstadt Stuttgart, Dr. Wolfgang Ostberg.

Sven-Ingo Koch wurde 1974 in Hagen geboren. Er studierte von 1993 bis 1999 instrumentale und elektronische Komposition bei Nicolaus A. Huber und Dirk Reith an der Folkwang-Hochschule Essen, im ersten Jahr als Jungstudent. 1999/2000 absolvierte er ein Aufbaustudium bei Brian Ferneyhough und Roger Reynolds an der University of California San Diego, Kalifornien, wo er ab 2002 als Assistent von Prof. Tom Grey auch Seminare zur Musik Beethovens leitete. Von Januar bis Juni 2003 hatte er einen Lehrauftrag für Komposition und Musikgeschichte nach 1945 als Assistent von Prof. Brian Ferneyhough inne. Zum Zeitpunkt der Preisverleihung lebte er freischaffend in Deutschland.

Sven-Ingo Koch erhielt 1999 den Folkwangpreis, 2000 den Bachpreis Hannover, 2001 den cynet art honorary mention und den Förderpreis des BDI sowie eine Reihe von Stipendien, darunter das Stipendium der Fondation Royaumont (1997), ein DAAD-Stipendium (1999 bis 2000), eines der Akademie der Künste Berlin in den Jahren 2000 und 2002 sowie das der Stanford University (2000 bis 2003) und 2003 das Residenzstipendium von GRAME, Lyon.

Das preisgekrönte Werk "Und.Weit.Flog (Räume - Bewegungen) für großes Orchester" wurde am 30. Januar 2005 im Rahmen des Festivals ECLAT in Stuttgart aufgeführt.

Sven-Ingo KochVergrößern
Sven-Ingo Koch - Kompositionspreis 2003