Gebühren für den Besuch städtischer Kindertageseinrichtungen

Die Gebührenstruktur des Jugendamtes der Landeshauptstadt Stuttgart umfasst alle Betreuungsangebote der städtischen Kindertageseinrichtungen, wie Kindergärten (Halbtagskindergarten, Regelkindergarten, Kindergarten mit veränderter Öffnungszeit) und Ganztageseinrichtungen (Kinderkrippen, Ganztageskindergarten, Schülerhorte).

Allen städtischen Gebühren liegt ein einheitlicher Preis pro Betreuungsstunde in Höhe von derzeit 0,93 Euro zugrunde (gültig seit 1. August 2016). Bei Familien-Card-Inhabern ermäßigt sich dieser Preis pro Betreuungsstunde auf 0,86 Euro (Nachweis der Familien-Card ist erforderlich). Bei Kleinkindplätzen wird zusätzlich zum Betreuungsgeld ein monatlicher pauschaler Kleinkindzuschlag in Höhe von 70 Euro je Kleinkind und Platz erhoben (bei Familien-Card-Inhaber 40 Euro je Kleinkind und Platz). Besuchen Geschwisterkinder unter 3 Jahren gleichzeitig eine Tageseinrichtung für Kinder, wird der Kleinkindzuschlag lediglich einmal erhoben.

Der Pauschalbetrag für die Verpflegung (Essengeld) beträgt in den Ganztageseinrichtungen ab 1. August 2016 70 Euro pro Monat und Kind.

Ein weiteres Grundprinzip der städtischen Gebührenstruktur ist die weitreichende Geschwisterermäßigung, wobei nicht nur die Kinder einer Familie, die eine Kindertageseinrichtung besuchen, sondern alle Kinder unter 18 Jahren, die in der Familie leben, Berücksichtigung finden. 


Gebührenbefreiung und Ermäßigung beim Essengeld

Nach der städtischen Gebührenregelung sind Eltern/Erziehungsberechtigte, die für sich bzw. ihr(e) Kind(er) eine Bonuscard für das aktuelle Kalenderjahr nachweisen, vollständig von der Gebühr befreit. Ebenso können diese Familien beantragen, dass das Essengeld auf 20 Euro je Monat und Kind ermäßigt wird.

Die Mitteilung und ein Nachweis über den Bezug dieser Leistungen beziehungsweise ein Nachweis der Bonuscard kann direkt bei der Tageseinrichtung oder beim Jugendamt eingereicht werden:

Jugendamt Stuttgart
Dienststelle Haushalt, Gebühren und Rechnungswesen (51-00-14)
Wilhelmstraße 3 (Stuttgart-Mitte)
70182 Stuttgart


Übernahme der Betreuungskosten für eine Tageseinrichtung für Kinder

Darüber hinaus können die Teilnahmebeiträge beziehungsweise die Kita-Gebühren auf Antrag ganz oder teilweise vom Träger der öffentlichen Jugendhilfe übernommen werden, wenn die Belastung den Familien nicht zuzumuten ist (§ 90 Absatz 3 SGB VIII).

Dies gilt für alle Betreuungsangebote in Stuttgart, nicht nur für die städtischen Tageseinrichtungen. Bei Tageseinrichtungen in freier Trägerschaft (Kindergärten und Ganztagesbetreuung) werden zukünftig maximal die städtischen Gebührensätze zuzüglich 20 Prozent übernommen.

Der Antrag auf Übernahme des Besuchsgeldes ist direkt in den Kindertageseinrichtungen erhältlich oder kann hier herunter geladen werden:

Diese Beschreibung steht Ihnen auch in einer anderen Sprache zur Verfügung:
Englisch: Erforderliche Nachweise und Unterlagen für den Antrag Englisch (PDF)
Griechisch: Erforderliche Nachweise und Unterlagen  für den Antrag Griechisch (PDF)
Italienisch: Erforderliche Nachweise und Unterlagen für den Antrag Italienisch (PDF)
Russisch: Erforderliche Nachweise und Unterlagen für den Antrag Russisch (PDF)
Türkisch: Erforderliche Nachweise und Unterlagen für den Antrag Türkisch (PDF)

Den ausgefüllten Antrag senden Sie bitte an:

Jugendamt Stuttgart
Dienststelle Haushalt, Gebühren und Rechnungswesen (51-00-14)
Wilhelmstraße 3 (Stuttgart-Mitte)
70182 Stuttgart

Bitte beachten Sie, dass eine eventuelle Bewilligung erst ab dem Monat der Antragstellung möglich ist.


Hinweise zum Zahlungsverkehr

Der Gebühreneinzug läuft zentral über die Stadtkasse Stuttgart. Fragen zu  Änderungen von Einzugsermächtigungen, Kontoverbindungen und SEPA können direkt dorthin gerichtet werden.

Verwandte Themen