Aktuelle Zahl - Rund 376 000 Wahlberechtigte zur Bundestagswahl 2017

Nachdem die Zahl der zum Bundestag Wahlberechtigten im Jahr 2002 mit 357 253 den niedrigsten Wert seit 1947 erreicht hatte, erhöhte sich diese bei jeder der folgenden Bundestagswahlen wieder. In diesem Jahr sind rund 376 000 Stuttgarter/-innen wahlberechtigt. Darunter sind etwa 19 000 Personen, die aufgrund ihrer inzwischen erlangten Volljährigkeit zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl ihre Stimme abgeben können.

Der Anteil der Wahlberechtigten mit Migrationshintergrund liegt bei 19,6 Prozent. Die häufigsten Bezugsländer sind dabei die ehemalige Sowjetunion (17 %), Polen (11 %), die Türkei (11 %) sowie Rumänien (9 %). Die Zahl der Wahlberechtigten, die der evangelischen und der römisch-katholischen Kirche angehören, bildet zwar mit 58 Prozent noch die Mehrheit, sinkt aber weiter linear ab.

Zahl der wahlberechtigten Stuttgarter/-innen bei den Bundestagswahlen nach dem Zweiten Weltkrieg (2017: Schätzung)Vergrößern
Zahl der wahlberechtigten Stuttgarter/-innen bei den Bundestagswahlen nach dem Zweiten Weltkrieg (2017: Schätzung)

Monatsheft

Der vollständige Bericht erscheint im Monatsheft 9/2017.