Kunstmuseum - Gebäude und Architektur

In dem markanten Museumsbau am Kleinen Schlossplatz findet Stuttgarts bedeutende Kunstsammlung einen eindrucksvollen Rahmen. Der gläserne Kubus mit einer Höhe von 26 Metern umschließt einen steinernen inneren Würfel. Die besondere Raffinesse des Baus wird im Dunkeln deutlich: Sieht man am Tage einen eher kühlen Glaswürfel, tritt bei Nacht der beleuchtete innere Steinkubus in warmem Licht in den Vordergrund.

Betritt man das Museum, erkennt man in den beiden lang gestreckten Ausstellungsebenen unter dem Kleinen Schlossplatz die eigentliche architektonische Überraschung des Gebäudes. Die Architekten Hascher und Jehle nutzten geschickt zwei ehemalige Verkehrstunnel, um Raum für 4.000 zusätzliche Quadratmeter Ausstellungsfläche zu schaffen. Hier findet vor allem die eigene Sammlung des Hauses Platz. Auf den 1.000 Quadratmetern des Kubus werden Sonderaustellungen gezeigt.

Mehr zum Thema:
Kunstmuseum Stuttgart - Sammlung und Konzeption

Kunstmuseum bei Nacht 200Vergrößern
Das Kunstmuseum bei Nacht. Foto: Kunstmuseum Stuttgart / Gonzales

Verwandte Themen

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter