Geförderte Ensembles 2004

Die Förderung im  Theaterbereich erfolgte 2004 erstmals nach der "Konzeption und Richtlinien zur Förderung innovativer Projekte" im Bereich Theater und Tanz, die der Stuttgarter Gemeinderat am 11. September 2003 beschlossen hatte. Dadurch standen erstmals 284.900 Euro zur Verfügung - fast das Vierfache des Vorjahresetats von 72 600 Euro.

Im Rahmen der neu geschaffenen Konzeptförderung erhalten in den Jahren 2004 bis 2006 das Material-Theater Stuttgart jährlich 35 000 Euro und das Tanz- und Performance-Ensemble COAC jährlich 30.000 Euro.

Beworben hatten sich 46 freie Gruppen und institutionell geförderte Theater mit 77 Einzelanträgen. Das Kulturamt förderte 20 Projekte mit insgesamt 214.000 Euro. Projektförderung erhielten:

Sprechtheater

  • Fliegen ab Stuttgart für "Mondfieber"
  • Lokstoff! für "Fischerkönig"
  • Werkstattbühne für "Prometheus"
  • Theater Schräglage für "Die Stunde da wir nichts voneinander wussten"
  • Schauspiel Independent für "Ily's Haus (Der Kampf um das Haus)"

Material- und Figurentheater

  • Figurentheater Paradox für "Die Besessenen"
  • Figurentheater Hibißkuss für "Tempus-Körper der Zeit (vomvom)"
  • Figurentheater Wilde & Vogel für "Der Hobbit"
  • Figurentheater Wilde & Vogel für "Sommernachtstraum-reorganisiert (Waldeinsamkeit)"
  • Vanessa Valk für "Demetrius"
  • FITZ für Kooperationsprojekt "Königsstück"
  • FITZ für Kooperationsprojekt "Wahnsinnsfrauen- zum Beispiel Anne Sexton"
Konzeptionsförderung
  • Material-Theater Stuttgart (2004 bis 2006)

Tanz und Performance

  • Lior Lev für "Frau tanzt"
  • ZE.M. Tanzprojekte für "WasserZeichen"
  • Nina Kurzeja für "Zwischenräume"
  • Corinna d''Angelo für "MIND I,II,III"
  • T-ART für "Irregehen"
Konzeptionsförderung
  • Tanz- und Performance-Ensemble COAC (2004 bis 2006)

Pantomime

  • Makal-City-Theater für "Bilder einer Ausstellung"

Kinder- und Jugendtheater

  • Betty Hensel für "Pia und Rabe"

Team "Unterm Turm"

  • Eröffnungsprogramm für das neue Zentrum Kultur Unterm Turm"