49. Kompositionspreis 2004

Die Stadt Stuttgart zeichnete die Komponisten Johannes Boris Borowski und Stefan Keller mit dem 49. Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart aus. Um diesen Kompositionspreis des Jahres 2004 hatten sich 11 Komponistinnen und 37 Komponisten mit insgesamt 88 Werken beworben. Die Gesamtdotierung von 12.000 € wurde aufgeteilt. Borowski erhält für sein Orchesterwerk "Ein Gleiches" 8.000 € und Keller für sein "Streichquartett" 4.000 €. Die ausgezeichneten Werke wuerden am 10. Februar 2006 im Rahmen des Festivals ECLAT in Stuttgart aufgeführt.

Johannes Boris Borowski wurde 1979 in Hof geboren. Er hat im März 2004 sein Diplom im Fach Komposition an der Hochschule für Musik in Berlin abgelegt, wo er seit 1998 bei Prof. Hanspeter Kyburz Komposition studierte. 2003 gewann er den 1. Preis des Hanns-Eisler-Preises für sein "Konzert für zwei Klaviere und großes Ensemble". Im Mai 2004 nahm er an der Saarbrücker Komponistenwerkstatt teil und sein Werk "Ein Gleiches" wurde im Mai 2004 durch das Rundfunkorchester Saarbrücken uraufgeführt. Seit September 2004 ist Borowski Stipendiat der Internationalen Ensemble Modern Akademie.

Borowski, Johannes BorisVergrößern
Johannes Boris Borowski - Kompositionspreis 2004

Stefan Keller wurde 1974 in Zürich geboren. Er schloss ein Musikstudium mit Hauptfach Oboe 2002 mit dem Konzertdiplom ab. 1997 bis 2001 hatte er bei Hans Ulrich Lehmann, Gerald Bennett und Michael Jarrell an der Musikhochschule Zürich Kompositionsunterricht. Seit 2001 studiert er bei Prof. Hanspeter Kyburz, zunächst an der Musikhochschule in Basel und seit 2002 an der Hochschule für Musik in Berlin Komposition. 2002 gewann er den 1. Preis des Schweizerischen Tonkünstlervereins. 2003 und 2004 war er mit einem 3. und einem 2. Preis beim Hanns-Eisler-Preis erfolgreich.

Keller, StefanVergrößern
Stefan Keller - Kompositionspreis 2004