Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Sie können für sich selbstbestimmt private Vorsorge treffen für den Fall der eigenen krankheitsbedingten Entscheidungsunfähigkeit.

Dabei können Sie festlegen

  • welche Person(en)
  • in welchem Umfang
  • in welcher Form

Sie zu einem späteren Zeitpunkt Ihren Aufträgen entsprechend vertreten, durch

  • Vorsorgevollmacht
  • Betreuungsverfügung
  • Patientenverfügung

Welche Möglichkeit für Sie in Frage kommt und wie dies im Einzelnen formuliert werden sollte, darüber beraten wir Sie gerne telefonisch zu Einzelfragen oder - nach Terminvereinbarung - im Rahmen eines persönlichen, kostenlosen Beratungsgesprächs unter Zugrundelegung von Mustertexten.