Bundeswettbewerb 2004

Schüler der Stuttgarter Musikschule schneiden beim Bundes-Wettbewerb "Jugend musiziert" gut ab

Die Stuttgarter Musikschule platzierte sich beim 41. Wettbewerb "Jugend musiziert" unter den erfolgreichsten deutschen Musikschulen. Mit 18 Ersten Preisen stellte sie exakt fünfzehn Prozent der 120 baden-württembergischen Träger dieser Auszeichnung. Sie war mit 55 Teilnehmern so stark wie noch nie bei einem Bundeswettbewerb vertreten.

Die bundesweite Endausscheidung des Wettbwerbs "Jugend musiziert" fand vom 27. Mai bis 3. Juni in Villingen-Schwenningen und Trossingen statt. Zugelassen wurde nur, wer zuvor in den Regional- und Landeswettbewerben einen Ersten Preis errungen hatte. In einigen Ensembles spielen Musiker (G) mit, die nicht an der Stuttgarter Musikschule unterrichtet werden.

Beim Bundeswettbewerb errang das Quintett Lukas Stepp (Violine), Felicia Stepp (Violine), Yuka Mahn (Bratsche), Jakob Stepp (Cello, G) und Julia Kammerlander (Klavier) in der jüngsten Altersgruppe mit den Geburtsjahrgängen 1990 und 1991 mit 25 Punkten die höchste erreichbare Punktzahl. Ebenfalls mit 25 Punkten wurden in der Altersgruppe der 1983 bis 1985 Geborenen die Trios Alexander Sprung (Violine), Joel Weck (Cello, G) und Xiao-Xiao Zhu (Klavier) sowie Jana Kallenberg (Violine), Jonas Grußendorf (Cello, G) und Julian Gulden (Klavier) sowie das Duo Eve Chandraratne (Klavier) und Dominik Schnell (Fagott, G) bewertet. Weitere Erste Preise gingen an die Solisten Susanne Schäffer (Violine), Lukas Stepp (Violine), Jana Kallenberg (Violine), Alexander Sprung (Violine), Jakob Stepp (Cello), die Gitarrenduos Selim Arslanbek und Veronika Moor sowie Harald Scholz und Julia Seke (G), die Instrumentalbegleiter Erwin Nanasi (Klavier), Julia Kammerlander (Klavier) und Stefan Veskovic (Klavier).

Zweite Preise erreichten beim Bundeswettbewerb Joel Wieck (Cello), Lukas Pfeiffer (Bratsche), Jörg Reinhardt (Akkordeon), die Duos Olivia Müller (Klavier, G) und Tabea Brehm (Fagott), Veronika Moor (Klavier) und Michael Kopff (Trompete, G) sowie die Sopranistinnen Anja Brosi und Miriam Fink. Mit Dritten Preisen zeichneten die Jurys Gideon Wieck (Bratsche), Merlin Schirmer (Cello), Ulrich Zeller (Kontrabass), das Duo Laura Wiedemann (Klavier) und Lena Kristin (Klarinette), die Trios Luca Bognár (Violine), Robert Stepp (Cello, G) und Peter Martin Leipold (Klavier) sowie Sabrina Bugelnig (Klarinette, G), Merlin Schirmer (Cello) und Aurelia Georgiou (Klavier), das Duo Claudia Döring (Sopran) und Christian Döring (Bariton / Altus) und Kim Thao Cao-Xuan (Klavier) aus.

Logo Jugend musiziertVergrößern
Copyright: Jugend musiziert