Geförderte Ensembles 2005

Die Stadt Stuttgart hat im Jahr 2005 siebzehn freie Theater und Tanzgruppen mit insgesamt 197.450 Euro neu in die Theater- und Tanzförderung aufgenommen.
Außerdem werden auf Grund der 2004 für drei Jahre bewilligten Konzeptförderung das Materialtheater Stuttgart und das Tanz- und Performance-Ensemble COAC mit 35.000 Euro und 30.000 Euro gefördert.

Für die Förderung im Jahr 2005 waren 54 Anträge auf Projekt- und Konzeptförderung eingereicht worden.

Sprechtheater

  • Forum Theater für "Der weiße Rabe"
  • Fliegen ab Stuttgart für "Philotas"
  • Lokstoff! Theater im öffentlichen Raum für "Top Dogs"
  • Iris Meinhardt für "Intimitäten"
  • Akademie Schloss Solitude für "Peer Gynt - dramaturgische Annäherung"

Material- und Figurentheater

  • Ko-Produktion von Figurentheater Paradox / TheaterFusion Berlin für "Edda - ich mochte die Welt!"
  • Theater Tredeschin für "Johanna von Orleans"
  • Figurentheater Wilde&Vogel für "Salome/Woyzeck"
  • FITZ! für "Liquid Skin"
  • Sylvia Wanke für "Die Hochzeit des Figaro"
Konzeptionsförderung
  • Material-Theater Stuttgart (2004 bis 2006)

Tanz und Performance

  • Lior Lev, Gereon Müller für "Wotan und der Ring - ein Spiel um Macht und Liebe"
  • ZE.M. Tanzprojekte für "Reigen"
  • Marco Santi Danse Ensemble für "Dilemma"
  • TART Produktion für "Die Neckarschlacht"
Konzeptionsförderung
  • Tanz- und Performance-Ensemble COAC (2004 bis 2006)

Kinder- und Jugendtheater

  • Figurentheater Anne-Kathrin Klatt für "Die wilden Schwäne"
  • Figurentheater Hibisskuss für "Hermann das Kind und die Dinge"
  • Zikade Theater für "Das unsichtbare Kind"