Zahnärztliche Untersuchung und Kariesprophylaxeprogramm

Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart hat sich mit dem Sachgebiet Zahngesundheit und Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Stuttgart die Erhaltung und Förderung der Zahngesundheit bei Stuttgarter Kindern und Jugendlichen zum Ziel gesetzt.

Dienstleistungen im Überblick

  • Untersuchung der Kindergarten- und Schulkinder
  • Erfassung und Betreuung von Karies-Risikokindern
  • Karies-Prophylaxe-Programme der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit
  • Sprechstunde für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern
  • Allgemeines zur Zahngesundheit
  • Gutachtliche Stellungnahmen für das Sozialamt, das Jugendamt und Beihilfestellen

Gesetzlicher Auftrag

Durch eine frühzeitige und gezielte Vorbeugung sind Zahnschäden vermeidbar. Für die Zahngesundheitserziehung von besonderer Bedeutung ist dabei die Arbeit in Gruppen, vorrangig in Kindertageseinrichtungen und Schulen, was in Paragraph 21 des fünften Buches des Sozialgesetzbuches ("Gruppenprophylaxe") verankert wurde.

Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Stuttgart

Basierend auf der gesetzlichen Vorgabe und dem Wissen, dass Karies zu den vermeidbaren Erkrankungen gehört, wurde die Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Stuttgart gegründet. In Kooperation haben gesetzliche Krankenkassen, die Stuttgarter Zahnärzteschaft und die Landeshauptstadt Stuttgart gemeinsam das Ziel, die Zahngesundheit der Stuttgarter Kinder zu fördern.

Karies-Prophylaxe-Programme

Zusätzlich zur jährlichen zahnärztlichen Untersuchung werden  Kinder mit hohem Kariesrisiko spezifische Prophylaxe-Programme angeboten. Die Grundpfeiler einer erfolgreichen Kariesprophylaxe sind ausgewogene Ernährung, altersgerechte Zahn- und Mundpflege, lebenslange Anwendung von Fluoriden und regelmäßige zahnärztliche Untersuchung.

Die Umsetzung der Präventionsmaßnahmen erfolgt durch Zahnärztinnen und Zahnärzte, Zahnmedizinische Fachangestellte und Fachfrauen für Zahngesundheit. Der Schwerpunkt der Arbeit ist die flächendeckende zahnärztliche Untersuchung der Kinder eines Einschulungsjahrganges, von sonderpädagogischen Einrichtungen sowie Gruppen der Kindertageseinrichtungen oder Klassen mit erhöhtem Kariesrisikoprofil. Für Kariesrisikokinder wurden entsprechende Karies-Prophylaxe-Programme entwickelt. Neben Unterrichtseinheiten zu den Themen Mundhygiene, Kariesentstehung, Fluoride, Ernährung und praktischen Übungen zum richtigen Zähneputzen beinhalten alle Programme als zentralen Bestandteil die Zahnschmelzhärtung durch Fluoride.

Die Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Stuttgart bietet folgende Programme an:

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:

Unterthemen

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter