Pragfriedhof

Der 1873 eröffnete Pragfriedhof ist mit seiner 21 ha großen Fläche der drittgrößte Friedhof Stuttgarts. Eine Haupt- und eine Querallee prägen den Friedhof. Im Blickpunkt steht dabei die von 1905 bis 1907 im Jugendstil erbaute Feierhalle mit dem einzigen Krematorium der Stadt. Im Osten des Friedhofs wurde 1877 der Israelitische Friedhof auf der Prag angelegt.

Feld der Kleinsten der Kleinen - Begräbnisstätte für fehlgeborene Kinder

Die Begräbnisstätte besteht aus einer kreisrunden Pflasterfläche aus Muschelkalk, die strahlenförmig gegliedert ist. Sie symbolisiert die Sonne. Sie wird von den Hauptwegen aus durch einen Zugangsweg aus Muschelkalk, den "Horizont", erschlossen. Oberhalb sind individuell bepflanzte Kinder-Grabstätten ausgewiesen. Unterhalb des "Horizontes" wird die Freiplastik "Frau mit Taube" in die Anlage eingebunden.

Pragfriedhof Kleinste der Kleinen
Feld der 'Kleinsten der Kleinen'. Foto: Stadt Stuttgart

Kolumbarium

Das Kolumbarium besteht seit 1907. 2003 wurden im Bereich der unteren Feierhalle zusätzlich weitere 398 Urnennischen freigegeben. Mit der Erweiterung 2012 umfasst das Kolumbarium insgesamt 890 Urnennischen.

Pragfriedhof Urnenwahlgrab Kolumbarium
Kolumbarium auf dem Pragfriedhof. Foto: Stadt Stuttgart

Anonyme Urnengemeinschaftsstätten

Anonyme Urnengemeinschaftsstätten werden nur im Pragfriedhof angeboten. Die erste anonyme Urnengemeinschaftsstätte wurde bereits 1953 angelegt. Anonyme Beisetzungen finden ohne Beisein von Angehörigen und ohne Hinweis auf den Zeitpunkt statt. Die Grabpflege erfolgt ausschließlich durch das Garten-, Friedhofs- und Forstamt. Während der 20-jährigen Ruhezeit wird das Grab mit jahreszeitlichen Wechselbepflanzungen angelegt.

Anonyme Urnengemeinschaftsstätte auf dem Pragfriedhof
Anonyme Urnengemeinschaftsstätte. Foto: Stadt Stuttgart

Beispiele von Gräbern bekannter Persönlichkeiten:

  • Willi Baumeister, Maler
  • Eduard Mörike, Dichter
  • Eduard von Pfeiffer, Geheimer Hofrat und Schriftsteller
  • Emil von Rümelin, Oberbürgermeister
  • Ferdinand Graf von Zeppelin, Luftschiffbauer
  • Karl von Gerok, Oberhofprediger und Dichter