Generationenzentren

Generationenhäuser sind Orte, wo junge und alte Menschen sich begegnen und gegenseitig unterstützen.

Sie bilden eine Gemeinschaft, in der alle Generationen in die Entwicklung von Ideen und Projekten sowie die Bewältigung von Aufgaben mit einbezogen werden. Professionelle Kräfte arbeiten dabei mit bürgerschaftlich Engagierten auf gleicher Augenhöhe zusammen. Partnerschaften mit anderen Einrichtungen und Institutionen sind wichtige Faktoren für die Arbeit der Generationenhäuser.  Stiftungen und Unternehmen  fördern den Gedanken des Generationenzusammenhalts durch ihr Engagement.

Die Generationenhäuser und -zentren in Stuttgart unterscheiden sich durch ihre Konzeptionen.

Generationenhaus West

Im Generationenhaus West der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung finden sich eine Kindertagesstätte, Wohnungen für alte Menschen und das Eltern-Kindzentrum unter einem Dach.


Generationenhaus Heslach

Das Generationenhaus Heslach der Rudolf Schmid und Hermann Schmid Stiftung bietet Platz für ein Pflegeheim, ein Initiativen- und ein Mütterzentrum sowie Wohnungen von WABE e. V.

Anna-Haag-Haus

Seit 1951 gibt es in Stuttgart das Anna-Haag-Haus, das mit seiner Konzeption wohl das erste Generationenhaus in Deutschland ist. Es integriert ein Pflegeheim, eine Ausbildungsstätte für Jugendliche, eine Kindertagesstätte und ein Servicezentrum mit Angeboten der Nachbarschaftshilfe.


Generationenzentren Kornhasen, Sonnenberg, Martha-Maria

In den Generationenzentren Kornhasen und Sonnenberg sowie im Seniorenzentrum Martha-Maria sind Pflegeeinrichtungen und Kindertagesstätten in einem Gebäude untergebracht.

Generationenhaus CANN

Das Konzept des 2010 fertiggestellten Generationenhauses CANN in Bad Cannstatt umfasst Jugendhaus, Jugendherberge und Haus der Familie.

CannVergrößern
Generationenhaus CANN in Bad Cannstatt. Foto: Jugendhaus gGmbH

Unterthemen