Stauffenberg-Erinnerungsstätte

Berthold und Claus Schenk von Stauffenberg haben ihren Widerstand gegen den Nationalsozialismus und ihre führende Beteiligung am Staatsstreich vom 20. Juli 1944 mit dem Leben bezahlt.

Die Dauerausstellung im Archivbau des Stuttgarter Alten Schlosses erinnert an die Brüder Stauffenberg: Sie zeigt ihre Lebenswege von der behüteten Kindheit und Jugend in Stuttgart über ihre Karrieren im Staatsdienst bis zum Widerstand gegen das Dritte Reich. Im Alten Schloss waren die beiden Brüder lange Zeit Zuhause. Ihr Vater war Oberhofmarschall des letzten württembergischen Königs und hatte im Alten Schloss seine Dienstwohnung.

Viele wertvolle und zum guten Teil noch nie gezeigte Dokumente vergegenwärtigen die Lebensläufe der Brüder Stauffenberg. Sie sind in Nischen ausgestellt, die wie Fenster in die Vergangenheit wirken. Eine Klanginstallation begleitet den Besucher durch die gesamte Ausstellung: Originaltöne, Texte von Stefan George, Militärmusik, Celloklänge und vieles mehr sollen einen akustischen Eindruck vermitteln von der Welt, in der die Brüder Stauffenberg lebten.

Die Brüder StauffenbergVergrößern
Claus und Berthold Schenk Graf von Stauffenberg (Foto: Privat / Haus der Geschichte Baden-Württemberg)

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

dienstags - sonntags: 10.00 - 18.00 Uhr


Preise

Erwachsene: 1,50 Euro
Ermäßigt: 1,00 Euro
Für Schülerinnen und Schüler ist der Eintritt frei.

Zugang zum Archivbau des Alten Schlosses über den Karlsplatz.

Weitere Informationen:


 
 

Mehr zum Thema