Entwicklung der Mobilität von morgen

Die weltweit steigenden Anforderungen an die Mobilität und damit verbunden das Problem wachsenden Ressourcenverbrauchs und zunehmender Schadstoffemissionen sind Herausforderungen, denen sich unsere Hochschulen, Forschungseinrichtungen und die Unternehmen in besonderer Weise stellen.
Ein wichtiges Wachstumsfeld ist die Telematik, die Verbindung von Informations- und Kommunikationstechnologie mit dem Automobil und die integrierte Verkehrslenkung. Mehrere Stuttgarter Kompetenzzentren arbeiten bei der Entwicklung innovativer Projekte im Bereich neuer Sicherheitssysteme im Straßenverkehr zusammen.

So haben sich 20 Forschungseinrichtungen im Netzwerk "Fovus" zusammengeschlossen, um die Forschung im Bereich neuer Werkstoffe und neuer Antriebstechniken sowie alternativer Antriebsformen wie der Hybridtechnologie und der Brennstoffzelle voranzutreiben. Darüber hinaus konnte mit dem HYSUN Projekt ein spektakulärer Weltrekord mit einem Brennstoffzellenfahrzeug aufgestellt werden. Mit dem HYSUN3000 wurde 2004 bei einem Verbrauch von nur 3,3 kg Wasserstoff - das entspricht zwölf Litern Benzin - die Strecke von Berlin nach Barcelona zurückgelegt.

Vor dem Hintergrund der Zukunftstechnologien findet mit dem f-cell Forum in Stuttgart jährlich Deutschlands größter und bedeutendster Kongress zum Thema Brennstoffzelle statt.

Netzwerk "Fovus" im Internet:
www.uni-stuttgart.de/fovus

Der Extraenergy.eV im Internet:
www.extraenergy.org

Mehr über den HYSUN3000
www.hysun.de


HYSUN3000 (Großansicht) (Großansicht)Vergrößern
Der HYSUN3000 (Quelle: ExtraEnergy e.V.)

Weitere Informationen

www.zsw-bw.de
Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung

www.rekiz.de

Kompetenzzentren Region Stuttgart

 

Schlagwörter