City Prag

Die City Prag, auf dem topographischen Höhepunkt am nördlichen Stadteingang zur Stuttgarter Innenstadt sowie am Übergang zum traditionsreichen Forschungs- und Technologie-Standort Feuerbach und nahe dem übergang des "grünen U" zwischen Innenstadt und dem Killesberg gelegen, bildet den Kernbereich des Pragsattels.

Auf einer Fläche von insgesamt ca. 24.000 qm entsteht in Nachbarschaft zum Theaterhaus, der Mercedes-Banz-Bank und dem Killesberg-Park, ein gemischtes Stadtquartier mit Büros, Dienstleistungen, Handel und Wohnen.

Auf einem östlich liegenden Baufeld sowie im westlich der City Prag liegenden Baublock, dem Maybachquartier, entstehen weitere attraktive Wohnungen bzw. sind in Planung

Diese Ansiedlungen und auch die vielen Arbeitnehmer der ortsansässigen Firmen im nördlich gelegenen Gewerbegebiet Feuerbach-Ost möchten von der Erweiterung und den Angeboten in der City Prag zusätzlich profitieren.
Eine hervorragende Anbindung durch den ÖPNV und Straßenführungen ermöglichen die zügige Verbindung hinunter nach Feuerbach oder in das Stuttgarter Stadtzentrum, mit den im Bau befindlichen städtebaulichen Erweiterungen des Europaviertels um die neue Bibliothek herum.

Aufgrund der exponierten Lage und Höhe bietet sich das Quartier City Prag zudem bestens für Entwicklungsprojekte im Themenfeld "nachhaltiges Bauen" und "energetische Bauweisen" an.

Standort / Standortqualität:

Promimente Lage am nördlichen Cityzugang. Aufwertung durch das Theaterhaus, die Mercedes-Benz-Bank, die städtebaulichen Erweiterungen entlang dem nahe gelegenen Killesberg-Park sowie die attraktiven Gewerbeansiedlungen entlang der Heilbronner Straße.

Verkehrsanbindung:

Direkter Anschluss an das überörtliche Verkehrsnetz B295, B10/27.
S-Bahnhaltepunkt ca. 300 m (S4, S5, S6).
Stadtbahnhaltestellen Pragsattel und Maybachstraße (U5, U6, U13, 15).

Baugebiet:

Ca. 32.000 qm (Gesamtfläche), davon ca. 24.000 qm noch offen.

Eigentümer:

Privat, Landeshauptstadt Stuttgart (ca. 11.000 qm)

Derzeitige Nutzung:

Büro, Dienstleistungen, Handel, Wohnen, Seniorenwohnen, Kultur im Theaterhaus.

Planungsrecht:

B-Plan 1996-14: gemischte Baufläche (MK) - GRZ 0,9 BMZ 3,2-3,5 an zwei Standorten Hochhaus festgesetzt, Wohnen ab 2. OG zulässig.

Künftig mögliche Nutzung:

Büro, Dienstleistungen, Handel, (kein großflächiger Einzelhandel),  Wohnen verteilt auf das Gesamtgebiet ca. 25 % - jeweils in ökologischer Bauweise

Mögliche Geschossfläche:

Insgesamt ca. 78.750 qm BGF auf der noch offenen Fläche.

City Prag (Großansicht)Vergrößern
City Prag
 

Schlagwörter