Brünn - Tschechische Republik

Entstehung der Partnerschaft

Bei einem Besuch am 13. Mai 1987 regte der tschechische Botschafter Dr. Dusan Spácil im Gespräch mit Oberbürgermeister Rommel eine Städtepartnerschaft mit Brünn an. Nach Verhandlungen auf Verwaltungsebene billigte der Rat des Nationalausschusses der Stadt Brünn bereits im Juli 1988 den Vorschlag. Der Gemeinderat der Stadt Stuttgart fasste am 9. November 1989 einen entsprechenden Beschluss. Daraufhin wurden Partnerschaftsurkunden und "Rahmenvereinbarungen über die Zusammenarbeit" am 4. Dezember 1989 in Brünn unterzeichnet.

 

Brünn in Fakten

  • Einwohner: 390.000
  • Städtepartnerschaft seit: 1989
  • Bedeutung: historische Hauptstadt Mährens, Handelszentrum und Messestadt, Textilindustrie, Maschinenbau, Universitätsstadt
  • Attraktionen: Burg Spielberg, Petersberg (Petrov, St. Peter und Paul-Kirche), Altbrünner Kloster, Altes Rathaus, Villa Tugendhat
  • Höhepunkte: Internationale Musikfestspiele "Mährischer Herbst", Brünner Stadtfest, Volksfest, Brünner Kultursommer, Shakespeare-Theaterfestival, Festival klassischer Musik, Motorradweltmeisterschaften auf dem Masaryk-Ring, Internationale Messen

Weitere Informationen unter:

Unterthemen

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter