Palmsches Schloss

In den letzten 200 Jahren hat das Palmsche Schloss nicht nur einen neuen gelben Anstrich und zahlreiche Umbauten, sondern auch die unterschiedlichsten Bewohner erlebt.

1728 kauften die von Palms ganz Mühlhausen mitsamt einem Schloss.1813 wurde an der Stelle des alten Gebäudes das Palmsche Schloss für Jonathan Freiherr von Palm und seine Familie gebaut. Um 1936 verkauften seine Nachfolger ihr Schloss an die Stadt Stuttgart, von der es als Kinderheim genutzt wurde. Ausgebombte Mühlhäuser und Heimatvertriebene fanden im Schloss bis 1988 eine Unterkunft.

Heute steht es als Bezirksamt jeder Bürgerin und jedem Bürger offen. Es ist mit seinem restaurierten Saal und seinen Räumen beliebter Veranstaltungsort für Hochzeiten und Empfänge.

gelb gestrichenes Haus mit grünen Fensterläden und Fachwerk, im Vordergrund eine grüne WieseVergrößern
Palmsches Schloss. Foto: Bezirksamt Mühlhausen