Mumbai - Indien

Enstehung der Partnerschaft

Bereits in den 60er Jahren nahm Mumbai, das damals noch Bombay hieß, Kontakt mit deutschen Städten auf, um eine Partnerschaft einzugehen. Stuttgart war prädestiniert dafür, hatte es doch damals schon zahlreiche Verbindungen zu Indien - zum Beispiel war hier der Sitz der Deutsch-Indischen Gesellschaft und der Deutsch-Indischen Handelskammer.

Am 11. März 1968 wurden in Mumbai und am 21. März 1968 in Stuttgart die Urkunden für eine gemeinsame Städtepartnerschaft unterzeichnet. Über die Jahre hinweg entwickelte sich zwischen den Menschen aus Mumbai und Stuttgart ein sehr lebendiger Austausch - auf ganz verschiedenen Ebenen und in ganz verschiedenen Bereichen.


Mumbai in Fakten

  • Einwohner: ca. 15 Millionen
  • Städtepartnerschaft seit: 1968
  • Bedeutung: Banken- Industrie- und Handelszentrum, Textilindustrie, Maschinenbau, chemische Industrie, Universitäten
  • Attraktionen: Gateway of India, Hanging Gardens / Malabar Hill, Municipal Corporation Building, Victoria Terminal, Mahalaxmi Tempel, Nehru Science Building, Marine Drive, Chowpatti Beach, Bhau Daji Lad Museum, Prince of Wales Museum, Insel Elephanta
  • Höhepunkte: Gokul Ashtami Festival, Ganpati Festival, Diwali Festival, internationale und nationale Sportveranstaltungen: Cricket, Schach, Kabbaddi, Malkhamb

Weitere Informationen

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter