Olympiastützpunkt Stuttgart

"Kompetenz - Leidenschaft - Erfolg" lautet der Slogan des Olympiastützpunkt Stuttgart (OSP), einer Einrichtung zur Betreuung von Bundeskaderathleten und von ausgewählten Landeskaderathleten in olympischen Sportarten. Die Mitarbeiter und die erfahrenen Trainer betreuen die Athleten, deren Ziel es ist, an Olympischen bzw. Paralympischen Spielen teilzunehmen. Das Leistungsspektrum des OSP umfasst drei Bereiche: Athletenmanagement, Gesundheitsmanagement und Trainingsmanagement.

Olympiastützpunkt StuttgartIm Olympiastützpunkt Stuttgart (OSP) werden Bundeskaderathleten und ausgewählte Landeskaderathleten in olympischen Sportarten betreut. Foto: OSP

Die Unterstützung des OSP im Bereich Athletenmanagement schafft für die Spitzensportler die Voraussetzung den Spagat zwischen schulischer bzw. beruflicher Karriere und dem Leistungssport zu meistern. Er berät die Athleten u. a. bei den Themen Ausbildungsmöglichkeiten bei Partnerbetrieben, Förderhilfen oder Sponsoring. Die Spitzensportler mit langer Anfahrt zum OSP haben die Möglichkeit das "Haus der Athleten" mit angeschlossenem Sport-Internat mit bis zu 30 Plätzen zu nutzen. Sie können ebenfalls eine der sechs Stuttgarter "Eliteschulen des Sports" aus dem Partnerschulverbund besuchen.

Zum Bereich Gesundheitsmanagement gehört nicht nur eine leistungssportgerechte Ernährung, sondern auch diverse medizinische Leistungen u. a. Reisemedizin, Orthopädie, Dopingprävention sowie Rehabilitation. Partner des OSP in diesem Bereich sind die Eberhard-Karls-Universität Tübingen, die Sportklinik Stuttgart und die Radiologie im SpOrt Stuttgart.

Das Trainingsmanagement beinhaltet vor allem die Optimierung der Leistungsfähigkeit der Athleten für höchste Belastungen im Spitzensport, die Verbesserung der Ansteuerung von komplexen Leistungsparametern und die Erstellung von Trainings-, Verlaufs- und Wirkungsanalysen.

Weitere Informationen
www.osp-stuttgart.org

 
 

Mehr zum Thema