Nikolaus Friedrich von Thouret

Nikolaus Friedrich von Thouret wurde am 2. Juni 1767 in Ludwigsburg geboren und starb am 17. Januar 1845 in Stuttgart.

Er war Architekt und Maler des Klassizismus und arbeitete vor allem in Württemberg unter Herzog Carl Eugen und König Friedrich I.. Dort schuf er von 1805 bis 1807 die Innenausbauten für das Neue Schloss in Stuttgart, es wurde nach der Zerstörung im Krieg von 1958 bis 1963 wiederaufgebaut, und für die Schlösser Ludwigsburg (ab 1799), Monrepos bei Stuttgart (1804) und das Schloss Solitude, das 1763 bis 1767 von Philippe de la Guêpière und J. F. Weyhing erbaut wurde. Außerdem führte von Thouret die klassizistischen Änderungen am barocken Schloss Favorite bei Stuttgart durch. 1825 bis 1826 entwarf er den Kursaal in Bad Cannstatt und arbeitete an den Schlössern in Hohenheim (ab 1796) und Weimar (1798).