Das "Stuttgarter Modell"

Die Sprachförderung nach dem Stuttgarter Modell gilt bundesweit als ein Modellbeispiel für gute kommunale Integrationsarbeit. Seit 2005 hat die Abteilung für Integrationspolitik die Gesamtkoordination für die Integrationskurse des Bundes und die ergänzenden kommunalen Deutschkurse in Stuttgart.

Bausteine des "Stuttgarter Modells"

Stadtteilorientierte Kurse mit Kinderbetreuung sowie das Programm Mama lernt Deutsch sollen insbesondere Müttern mit kleinen Kindern den Kursbesuch ermöglichen. Außerdem werden in Stuttgart Alphabetisierungskurse angeboten, für Personen, die nicht schreiben und lesen können.

Die Kurse nach dem Stuttgarter Modell richten sich vorrangig an Teilnehmer, die keinen Anspruch auf Integrationskurse des Bundes haben sowie an Personen wie beispielsweise Flüchtlinge, die nur durch ein stadtteilorientiertes Angebot erreicht werden können.