Stuttgart - St. Helens: Zusammenarbeit Bildung

Die Partnerschaft zwischen Stuttgart und St. Helens nimmt eine Vorreiterfunktion im Bereich des Schulaustausches ein. Entgegen dem allgemeinen Rückgang deutsch-britischer Schulbeziehungen praktizieren die Städte das positive Gegenstück: Drei Gymnasialpartnerschaften, eine Berufsschulpartnerschaft, eine Realschulpartnerschaft und zwei Grundschulpartnerschaften sind zu verzeichnen. Seit Dezember 2007 gibt es außerdem Beziehungen im Bereich der Lehrerbildung.

Gerade in den vergangenen Jahren sind zahlreiche Verbindungen gewachsen. Vergleichsweise jung sind die Kontakte des Porsche-Gymnasiums mit dem St. Cuthbert College in St. Helens. Der erste Besuch einer Schulklasse in der britischen Stadt findet parallel zur Delegationsreise statt. Schul- und Austauschprojekte planen das Leibniz-Gymnasium und das Wirtschaftsgymnasium West mit dem Cowley Language College. Die Wolfbuschschule bereitet derzeit mit der English Martyrs Primary School ein gemeinsames Projekt im Rahmen des Comenius-Programms der Europäischen Union vor. Im Juli ist außerdem eine Schülerbegegnung der Max-Eyth-Schule mit dem St. Helens College geplant, eine Schulung wird es auch geben.

Vom 14. bis 18. April werden zwei Lehrer und sieben Schüler des College of Arts St. Helens ein Fotoprojekt über Stuttgart machen und zum Fotografieren in die Landeshaupstadt kommen. Nach einer Ausstellung in der britischen Partnerstadt wird es die Bilder im Herbst auch in Stuttgart zu sehen geben.