Presse
  •  

Alt-Stadtrat Wolfgang Maier gestorben

18.07.2007 Personalien
Der frühere Stuttgarter Stadtrat Wolfgang Maier ist am 14. Juli im Alter von 79 Jahren gestorben. Er gehörte dem Gemeinderat von 1971 bis Dezember 1974 und von April 1975 bis 1994 als Mitglied der SPD-Fraktion an.
Der in Radolfzell am Bodensee geborene Journalist trat bereits in jungen Jahren in die SPD ein und arbeitete unter anderem als Redakteur bei der Allgemeinen Zeitung für Württemberg in Stuttgart. 1968 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer der Baugenossenschaft Bad Cannstatt eG gewählt. In dieser Funktion hat er sich große Verdienste erworben. Die Baugenossenschaft hat mit dazu beigetragen, dass in Stuttgart die schwierige Wohnungsmarktlage im Bereich preisgünstiger Mietwohnungen gelindert werden konnte.

Sein kommunalpolitisches Interesse galt insbesondere der Stadtentwicklung und -planung, dem Wohnungsbau, Umweltschutz und Verkehrsfragen. Wolfgang Maier war unter anderem Mitglied im Technischen Ausschuss und im Ausschuss für Bodenordnung. Außerdem gehörte er als stellvertretendes Mitglied dem Beirat für Umweltschutz, dem Wirtschafts- und dem Stadtplanungsausschuss an. Von Juni 1994 bis 1999 arbeitete er für die SPD im Wahlkreis Stuttgart in der Regionalversammlung mit. 1988 wurde Wolfgang Maier in Würdigung seiner Verdienste um das Allgemeinwohl das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

Die Trauerfeier zur Feuerbestattung findet am Freitag, 20. Juli, um 11.30 Uhr auf dem Ebershaldenfriedhof in Esslingen statt.