Presse
  •  

Lesung zum Geburtstag von Werner Dürrson

03.09.2008 Kultur
2008 starb der Schriftsteller und Preisträger des Stuttgarter Literaturpreises, Werner Dürrson. Anlässlich seines Geburtstages am 12. September treffen sich seine Freunde und Leser an diesem Tag um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei im Wilhelmspalais zu einem literarischen Abend.

Volker Demuth, Eleonore Kokmotou, Carmen Kotarski und Rainer Wochele lesen Texte von und über Werner Dürrson. Die Lesung wird in Kooperation mit dem Stuttgarter Schriftstellerhaus veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Werner Dürrson wurde am 12. September 1932 als Sohn eines Technikers in Schwenningen geboren. 1949 erlangte er die Mittlere Reife und absolvierte danach eine Handwerkslehre in Stuttgart.

Von 1953 bis 1955 studierte er mit einem Stipendium am Musiklehrerseminar in Trossingen, wo er 1955 sein Staatsexamen ablegte. 1957 holte er das Abitur nach und studierte anschließend Germanistik, Romanistik und Musikwissenschaft in München und Tübingen. 1962 promovierte er in Tübingen. Von 1962 bis 1968 war er Dozent für deutsche Sprache und Literatur an der Universität in Poitiers und von 1968 bis 1978 an einem Privatinstitut in Zürich. Seitdem lebte Dürrson als freier Schriftsteller und Übersetzer in Oberschwaben und Paris.

Werner Dürrson war Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller, des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland, der Association Internationale des Critiques Littéraires und der Humboldt-Gesellschaft.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 216-5726 oder im Internet unter www.stuttgart.de/stadtbuecherei.


Weitere Informationen

Der Eintritt ist frei.

Link

www.stuttgart.de/stadtbuecherei

Infotelefon

(0711) 216-5726
 

Weitere Informationen