Presse
  •  

OB Schuster zum Stresstest-Gutachten: Jetzt muss der Bericht verständlich präsentiert werden

21.07.2011 Stuttgart 21
Zum unabhängigen Gutachten zum Stresstest der Bahn sagte Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster heute Nachmittag:

"Wir haben den dicken Aktenordner mit dem Prüfergebnis der unabhängigen Gutachter heute Nachmittag bekommen. Wir werden jetzt bis kommenden Dienstag mit Fachleuten die mehr als 200 Seiten akribisch durcharbeiten.

Auf den ersten Blick scheint jedoch klar: Unser neuer Bahnhof hat den Stresstest mit guten Noten bestanden. Das freut mich natürlich. Dieses objektive Testat über die Leistungsfähigkeit des neuen Bahnhofs war extrem wichtig.

Mit dem schriftlichen Testat ist jedoch nur die erste Weiche überquert. Jetzt muss der Abschlussbericht für alle Laien verständlich und transparent präsentiert werden. Dabei müssen Bahn und sma auch auf die Fragen und Einwände der Kritiker eingehen. So schaffen wir einen hohen Grad an Transparenz. Daraus wird weitere Akzeptanz für Stuttgart 21 erwachsen.

Deshalb wiederhole ich auch meine Bitte an das Aktionsbündnis, ihre Entscheidung, an der Präsentation des Stresstests nicht teilnehmen, zu überdenken. Wenn es wirklich noch ernsthafte Bedenken hinsichtlich der Leistungsfähigkeit gibt, müssen diese im Rahmen der öffentlichen Präsentation auf den Tisch gelegt und gemeinsam erörtert werden. Die Bürgerinnen und Bürger haben einen Anspruch auf diese Transparenz.

Ich lade die Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, am kommenden Dienstag, 26. Juli, ab 11 Uhr die Präsentation des Stresstests unter Moderation von Heiner Geißler im Großen Sitzungssaal des Rathauses mit zu verfolgen. Übertragen wird auch live im Dokumentationskanal Phoenix und im Internet. "


Verwandte Themen

 

Weitere Informationen