Presse
  •  

OB Schuster gibt Startschuss für BürgerFORUM Stuttgart 21

12.12.2011 Stuttgart 21
Alle Informationen und Live-Übertragung unter
www.buergerforum-s21.de


Am kommenden Montag, 19. Dezember um 17.00 Uhr, startet die Landeshauptstadt Stuttgart mit dem BürgerFORUM zum Projekt Stuttgart 21. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster: "Nach der Volksabstimmung wird die Bahn Stuttgart 21 zügig bauen. Für uns Stuttgarter wird es während der langen Bauphase immer wieder Themen geben, die unklar sind, die Fragen aufwerfen. Hier setzt das BürgerFORUM an. Wir werden mit Experten all die Fragen diskutieren, die wir als Stuttgarter Bürger zum Bau von Stuttgart 21 haben."

Die Mehrheit der Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger sei den Streit um das Projekt Stuttgart 21 leid, so der OB weiter: "Was wir auch während der Bauphase brauchen, ist eine auf Fakten basierte, sachliche und offene Diskussion." Das Bürgerforum bringe Transparenz für die Bürger, es binde Anregungen, Kritik und Bedenken in den Baufortschritt ein. Als Moderator und als Organisator des Forums hat die Stadt den Stuttgarter Professor Ortwin Renn und seine gemeinnütziges Institut Dialogik gewinnen können. Renn ist international als Mediator in Konflikten tätig und war auch in der von der Bundeskanzlerin einberufenen Ethikkommission zur Energiewende tätig. Das von ihm geleitete Institut Dialogik ist seit seiner Gründung im Jahre 2003 in einer Vielzahl von Dialog- und Partizipationsverfahren eingebunden.

Prof. Ortwin Renn hat für das BürgerFORUM der Stadt Stuttgart drei Bausteine entwickelt:

  • Zum einen besteht das BürgerFORUM aus dem Koordinationskreis. Dieser ist besetzt mit Vertretern aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen sowie Vertretern von Stadt, Bahn, Land, Region, Jugend- und Seniorenrat und Zivilgesellschaft. Dieser Koordinationskreis hat den Auftrag, die jeweiligen Themen für die Veranstaltungen zu benennen, die Experten auszuwählen und die aus den Dialogforen kommenden Vorschläge aufzunehmen und an die Projektpartner weiterzugeben. Der Koordinationskreis tagte bereits erstmals am 2. Dezember im Stuttgarter Rathaus.
  • Den zweiten Baustein bilden Expertenforen zu wichtigen Sachfragen, bei denen noch Entscheidungsbedarf besteht. Diese Expertenforen werden live im Internet übertragen, so dass alle Bürgerinnen und Bürger die Argumente mit verfolgen und die Ergebnisse nachvollziehen können. Die Bürger können über das Internet Ihre Fragen und Anregungen live in die Sitzungen einfließen lassen.
  • Den dritten Baustein bilden die öffentlichen Dialogveranstaltungen, die im Rathaus für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger stattfinden. Diese Veranstaltungen werden ebenfalls live im Internet übertragen. Sie werden so organisiert sein, dass ein konstruktiver gegenseitiger Austausch stattfinden kann. Ortwin Renn denkt an innovative Kommunikationsformen wie World Cafe, Open Space, aber auch an Arbeitsgruppen. Prof. Renn: "Wichtig ist dabei, dass in diesen Runden alle Informationen transparent dargestellt und alle Anliegen und Fragen der Bürger konstruktiv aufgegriffen werden. Wir wollen weg von ritualisierten Anhörungen, wo das Podium versucht, lästige Fragen möglichst elegant abzubürsten."

Die erste Sitzung des BürgerFORUM Stuttgart 21 ist als Expertenforum angelegt und wird am Montag, 19. Dezember, von 17 bis 20 Uhr stattfinden. Thema sind die Bäume im Schlossgarten, die im Zuge der Baumaßnahmen Stuttgart 21 weichen müssen. Das Expertenforum wird darüber beraten, welche Bäume versetzt werden können und wird die jeweiligen ökologischen und ökonomischen Folgen aufzeigen. Ziel ist es, eine eindeutige Empfehlung an die Projektpartner zu formulieren. Prof. Renn: "Wir gehen davon aus, dass die erarbeiteten Ergebnisse und Empfehlungen von den legitimierten Gremien und den Projektpartnern aufgenommen und weiter verarbeitet werden."

Teilnehmer der Expertenrunde sind neben zwei unabhängigen Baumgutachtern, der Psychologe Dr. Jörg Rasche und Prof. Giselher Kaule vom Nachhaltigkeitsbeirat. Vertreter von Stadt, Land und Bahn sind ebenfalls vertreten. Die Bürger können während der Veranstaltung ihre Fragen und Anregungen per Facebook, Twitter oder Email live an die Experten schicken.:

Facebook:
www.facebook.com/BuergerForumS21

Twitter:

http://twitter.com/S21BF

E-Mail:

buergerforum@stuttgart.de

Live übertragen wird die Sitzung unter:


Verwandte Themen