Presse
  •  

Märchen aus Tausendundeiner Nacht mit Claudia Ott

22.02.2012 Kinder/Jugend
Die Akademie für gesprochenes Wort und die Stadtbibliothek Stuttgart laden in diesem Jahr zu zahlreichen gemeinsamen Veranstaltungen ein. Den Auftakt bildet eine szenische Lesung mit einem Vortrag aus "Tausendundeine Nacht" von der Autorin Dr. Claudia Ott am Dienstag, 28. Februar, 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz.
Mit ihrer Neuübersetzung der berühmten orientalischen Erzählsammlung machte Claudia Ott erstmals die älteste arabische Fassung auch deutschen Lesern zugänglich. 2011 wurde sie für ihre Arbeiten mit dem Johann Friedrich von Cotta-Literatur- und Übersetzerpreis der Landeshauptstadt Stuttgart ausgezeichnet.

Die Sprache der Liebe ist die Muttersprache des Orients. In keiner anderen Region der Welt wurde so viel und so schön über die Liebe gedichtet. Durch diesen Kosmos der orientalischen Liebesdichtung weist Claudia Ott einen Rundweg. Das Erstaunliche ist, dass durch die Zeiten und Räume die Worte und Bilder der Liebe sich ähneln und bis heute aufeinander Bezug nehmen. Claudia Ott hat viele Gedichte neu oder sogar erstmals übersetzt, andere präsentiert sie in klassischen Übersetzungen oder modernen deutschen Fassungen.

Dr. Claudia Ott studierte Orientalistik in Jerusalem, Tübingen und Berlin sowie arabische Musik in Kairo. Sie hat mehrere Jahre in arabischen Ländern gelebt und arbeitet als Übersetzerin, Autorin und Musikerin. Seit 2000 ist sie außerdem wissenschaftliche Assistentin am Institut für Außereuropäische Sprachen und Kulturen der Universität Erlangen-Nürnberg. 2008 erschien als Auftragswerk des Verlags C.H.Beck "Gold auf Lapislazuli - Die 100 schönsten Liebesgedichte des Orients". Derzeit arbeitet sie an einer Fortsetzung der Neuübersetzung von "Tausendundeine Nacht" nach den ältesten arabischen Handschriften sowie an der Übersetzung von "101 Nacht".

Karten zu 5, ermäßigt 3 Euro können telefonisch unter 216-91100 oder -96527 oder per E-Mail unter karten.stadtbibliothek@stuttgart.de reserviert werden.

Infotelefon

216-91100 oder -96527

E-Mail

karten.stadtbibliothek@stuttgart.de

Verwandte Themen

 

Weitere Informationen