Presse
  •  

Französischer Verdienstorden im Grad eines Ritters für Bürgermeisterin Eisenmann

29.02.2012 Internationales
Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat von der Republik Frankreich den Nationalorden für besondere Verdienste (L'Ordre National du Mérite, Grade Chevalier) verliehen bekommen. Botschafter Maurice Gourdault-Montagne wird den Orden am Donnerstag, 1. März, 15 Uhr im Institut Francais, Diemershaldenstraße 11, überreichen.
Bürgermeisterin Eisenmann erhielt die Auszeichnung für ihr besonderes Engagement bei der Pflege und dem Ausbau der deutsch-französischen Beziehungen.

2008 hat Bürgermeisterin Eisenmann mit dem französischen Botschafter eine gemeinsame Erklärung über die Einrichtung und den Betrieb der französischen Grundschule in Sillenbuch unterzeichnet. Dieses Projekt liegt der Bürgermeisterin sehr am Herzen. Die Erweiterung dieser Schule wird in den nächsten Wochen fertig gestellt. Des Weiteren ist es ihr ein großes Anliegen, Schulen mit bilingualen Zügen, wie zum Beispiel das Wagenburg-Gymnasium, zu unterstützen.

In Stuttgart wird im September 2012 das deutsch- französische Jugendparlament tagen. Konzeption und Organisation liegen federführend beim Referat von Bürgermeisterin Eisenmann.

In vielen anderen Bereichen setzt sie sich für die deutsch-französischen Beziehungen ein. So hat sie stets die Französischen Wochen unterstützt, die seit vielen Jahren in Stuttgart stattfinden. Bürgermeisterin Eisenmann ist darüber hinaus Mitglied im Beirat der Stiftung des Instituts Francais.