Presse
  •  

Buchpremiere mit Rainer Wochele: Sand und Seide

20.03.2012 Aktuelles
Der Stuttgarter Autor Rainer Wochele liest am Montag, 26. März, 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz zum ersten Mal aus seinem neuen Roman "Sand und Seide".

Der Abend wird von der Literaturwissenschaftlerin und Kulturjournalistin Lerke von Saalfeld moderiert. Musikalische Akzente setzt der Cellist Theo Bross. Der Eintritt ist frei.

"Sand und Seide" handelt von einer erfolgreichen Unternehmerin aus der Modewelt und einem gescheiterten Computerspezialisten, die an einer abseits gelegenen Straßenbaustelle im Bayerischen Wald, nahe der tschechischen Grenze, aufeinandertreffen. Als sie ihn um Hilfe bittet, beginnt ein mit allen denkbaren Mitteln geführtes Duell, das in Liebe endet. Doch da liegt er schon tot unter ihrem Auto.

Rainer Wochele wurde 1943 in Brünn geboren, studierte Psychologie, Philosophie und Theaterwissenschaft. Er lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Stuttgart, schreibt Romane und Theaterstücke. Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit dem Thaddäus-Troll-Preis. Er erhielt mehrere Theaterstipendien des Kunstministeriums.

Verwandte Themen