Presse
  •  

Planung für Schoch-Areal: Bewerbungsfrist beginnt

03.04.2012 Stadtplanung
Planungsbüros können sich nun für den Planungswettbewerb zur Neubebauung des Schoch-Areals in Feuerbach bewerben. Auf dem ehemaligen Firmenareal sollen neue Nutzungen mit Wohnen und Mischstrukturen verwirklicht werden.

Die Stadt Stuttgart lobt einen Nichtoffenen Planungswettbewerb aus, in dem acht Planungsbüros als Teilnehmer gesetzt werden und 16 Büros sich um die Teilnahme bewerben können. Dabei sollen sogenannte junge Büros im Verhältnis zu ihrer Bewerberzahl berücksichtigt werden.

Der Wettbewerb umfasst ein städtebauliches und freiraumplanerisches Konzept für das gesamte Wettbewerbsgebiet. Gegenstand ist die Ausarbeitung von Entwurfsvorschlägen für den Bereich des Areals der ehemaligen Firma Schoch und den direkt anschließenden Stadtraum in Feuerbach. Der Entwicklungsbereich umfasst etwa 2,8 Hektar.

Für den nordöstlich anschließenden öffentlichen Raum sollen Ideen entwickelt werden, die die Aufenthaltsqualität verbessern, ohne die Funktionalität zu beeinträchtigen. Dieser Ideenbereich ist etwa 1,4 Hektar groß.

Die Stadt Stuttgart erhofft sich ein realisierungsfähiges Entwurfskonzept als Grundlage für einen Bebauungsplan für das Schoch-Areal und den direkt umgebenden Stadtraum. Das Gebiet soll als ein Quartier mit eigenständigem Charakter in die Gesamtstrukturen des Stadtteils eingefügt werden.

Bis zum 30. April 2012 (Poststempel) können sich interessierte Büros um die Teilnahme bewerben. Informationen hierzu sind im Internet abrufbar unter:

Der Wettbewerb startet am 25. Juli 2012. Die Wettbewerbsunterlagen stehen zu diesem Zeitpunkt für die Teilnehmer des Wettbewerbs auf der Homepage der Stadt Stuttgart zum Herunterladen zur Verfügung. Die Arbeiten müssen zum 6. November abgegeben werden, das Preisgericht tagt am 3. Dezember.


Verwandte Themen