Presse
  •  

Mietspiegel- und Wohnungsmarktbefragung beginnt

04.04.2012 Aktuelles
Am Dienstag, 10. April, startet die diesjährige Mietspiegel- und Wohnungsmarktbefragung. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster bittet alle 13 000 repräsentativ ausgewählten Bürgerinnen und Bürger, bei dieser freiwilligen Befragung mitzumachen.

Die Beantwortung der auf sieben Seiten verteilten 51 Fragen dauert etwa 20 Minuten. Die Fragen beziehen sich auf die Wohnung (Ausstattung, Fläche, Miethöhe) und die Lage der Wohnung. Als Spezialthema werden in dieser Befragung auch die Barrierefreiheit der Wohnung und die Bewertung von Wohnformen im Alter aufgegriffen.

Auf Basis der Angaben der etwa 9000 angeschriebenen Mieterhaushalte wird der für die Jahre 2013 und 2014 gültige Mietspiegel erstellt. Der Stuttgarter Mietspiegel macht seit nunmehr 40 Jahren die Höhe der Mietpreise in Stuttgart transparent und trägt damit zum Rechtsfrieden zwischen Mietern und Vermietern bei. Bei der Erstellung des Mietspiegels sind sowohl der Mieterverein als auch Haus&Grund Stuttgart eingebunden. Der Mietspiegel wird am Ende des Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt.

Neben den Mieter- sind auch etwa 4000 Eigentümerhaushalte in die Befragung mit einbezogen. Dadurch werden wichtige Erkenntnisse zum gesamten Wohnungsbestand in Stuttgart gewonnen.

Die Anforderungen des Datenschutzes und der statistischen Geheimhaltung werden strikt beachtet. Der Fragebogen kann auch im Internet beantwortet werden. Eine Telefon-Hotline ist eingerichtet unter 216-98581 oder -98572.


Verwandte Themen