Presse
  •  

Gesprächsreihe "Erinnerungskultur" in der Stadtbibliothek

13.04.2012 Kultur

Unter dem Motto "Wie die Einwanderungsgesellschaft ihre Geschichtsbilder verhandelt" findet am Mittwoch, 18. April, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz die zweite Veranstaltung der Gesprächsreihe "Erinnerungskultur - Erinnerungskonflikte" statt. Die Leiterin des Ulmer Dokumentationszentrums Oberer Kuhberg, Nicola Wenige, spricht mit der Stuttgarter Künstlerin Ülkü Süngün und dem Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli über europäische Erinnerungskultur. Außerdem wird das Projekt "Was geht mich eure Geschichte an?" des Dokumentationszentrums vorgestellt.


Der dritte Abend der Gesprächsreihe findet am 26. Juni statt. Thema ist "Was lokale Geschichtsforschung bewegt". Mit dabei sein werden unter anderem der Künstler Gunter Demning und die Schriftstellerin Uta-Maria Heim.

Die Gesprächsreihe ist eine Zusammenarbeit der Stadtbibliothek mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg.

Karten für die Podiumsgespräche sind für 5, ermäßigt für 3 Euro jeweils an der Abendkasse erhältlich. Reservierungen unter Telefon 216-91100 oder -96527 sowie per E-Mail an karten.stadtbibliothek@stuttgart.de. Weitere Informationen auch auf www.gedenkstaetten-bw.de.


Verwandte Themen