Presse
  •  

Tschechisch-Deutsche Lesung mit Edgar Dutka

02.05.2012 Kultur
In der Stadtbibliothek am Mailänder Platz ist am Dienstag, 8. Mai, 19.30 Uhr der tschechische Autor Edgar Dutka mit seinem Roman "Waisenhausgasse" zu Gast. Die Lesung und das anschließende Gespräch finden in tschechischer und deutscher Sprache statt, moderiert wird der Abend von Simone Barazi von der Universität Tübingen.

Der Abend findet in Zusammenarbeit mit dem Honorarkonsulat und dem Kulturministerium der Tschechischen Republik sowie dem Tschechischen Zentrum München statt.

 

In seinem Debütroman, der vergangenes Jahr in Deutschland erschien, erzählt der tschechische Autor in 26 tragikomischen Episoden von einem ungewöhnlichen Kinderschicksal. Die Episoden beruhen auf Edgar Dutkas persönlichen Erlebnissen in der Zeit des Chaos nach dem Krieg und politischen Umbruch in den 1940er- und 50er- Jahren.

 

Edgar Dutka wurde 1941 geboren und zählt zu den führenden tschechischen Prosaautoren. 2004 erhielt er den tschechischen Staatspreis für Literatur für seinen Roman "Fräulein, der Hundefänger kommt!". Seit Anfang der 1990er-Jahre ist er Dozent für Drehbuchschreiben und die Geschichte des Trickfilms an der Prager FAMU, kurz für Film- und Fernsehfakultät der Akademie der Musischen Künste. Für sein Schaffen erhielt er unter anderem den Grand Prix auf dem Filmfestival in Cannes. Edgar Dutka lebt und arbeitet heute in Prag.

 

Eintrittskarten zu 5, ermäßigt zu 3 Euro, können telefonisch unter 216-91100 oder 216-96527 sowie per E-Mail an karten.stadtbibliothek@stuttgart.de reserviert werden.

 

Verwandte Themen