Presse
  •  

Wirtschaftsförderung auf Mittelstandsmesse

03.05.2012 Wirtschaft
Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart ist mit einem eigenen Stand auf der regionalen Mittelstandsmesse "b2d - business to dialog" vertreten. Die Messe findet am Mittwoch und Donnerstag, 9. und 10. Mai, in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle statt.

 
Die "b2d - business to dialog" wird bereits zum dritten Mal als Kombination aus Messe, Kongress und Kontaktbörse für mittelständische Firmen veranstaltet. Insgesamt mehr als 120 Unternehmen aus Industrie, Produktion, Handwerk, Handel und Dienstleistung haben sich als Aussteller "b2d" angemeldet, bei der auch in diesem Jahr Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster die Schirmherrschaft übernommen hat.

Die Messe wird am Mittwoch um 11.30 Uhr eröffnet. Zur Begrüßung sprechen Ines Aufrecht, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt, Dr. Karsten Ewald, Geschäftsführer des MTV Stuttgart 1843 e.V., Günther Hieber, Präsident des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. und des Bundesverbandes der Selbständigen, sowie Ulf Hofes, Initiator von "b2d" und bundesweiter Veranstalter.

"Die b2d-Messe bietet regional ansässigen Unternehmen eine hervorragende Plattform, neue Kooperationspartner kennenzulernen oder neue Kunden zu gewinnen. Die Besucher können aber auch vom hochinteressanten Rahmenprogramm mit zahlreichen Fachvorträgen und Talkrunden profitieren", so Ines Aufrecht. "Ziel der b2d ist es, regionale Begegnung und Vernetzung zu fördern. Daher laden wir Stuttgarter Unternehmer ausdrücklich zum Besuch der Messe ein."

Die "b2d" für Stuttgart und die Region hat am Mittwoch von 11 bis 18 Uhr geöffnet und am Donnerstag von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt beträgt 14 Euro. Weitere Informationen über die Aussteller, das Rahmenprogramm sowie über die b2d-Dialogmesse stehen auf www.dialogmesse.de .

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt ist auf der "b2d" auf Stand D12 vertreten. Kostenfreie Eintrittsgutscheine für Unternehmer sowie Fach- und Führungskräfte aus Stuttgart können, so lange der Vorrat reicht, bei der Wirtschaftsförderung per E-Mail an wifoe@stuttgart.de angefordert werden.

 

Weitere Informationen