Presse
  •  

Stadtviertel kinderfreundlich planen

09.05.2012 Aktuelles
Sechste Jahreskonferenz des europäischen Städtenetzwerks "Cities for Children" im Rathaus

Delegierte aus Großstädten in 38 europäischen Ländern sowie zahlreiche Experten aus Wissenschaft und Praxis werden von Montag, 14., bis Dienstag, 15. Mai, zur Jahreskonferenz des Europäischen Städtenetzwerks "Cities for Children" im Stuttgarter Rathaus erwartet. Mit dem diesjährigen Thema "Kinderfreundliche Quartiersplanung" wird dabei eine ganz zentrale Aufgabe der Kommunen angesprochen, denn beim zunehmenden Wettbewerb gerade der größeren Städte um junge Familien spielt ein kinderfreundliches Lebens-und Wohnumfeld eine große Rolle.

Zu den Höhepunkten im Programm zählt die Verleihung des European Award of Excellence "City for Children" 2012, die am Montagabend im Rahmen einer festlichen Gala im Mercedes-Benz Museum stattfindet. Von einer internationalen Jury wurden dafür bereits die Städte Reggio Emilia (Italien), Maribor (Slovenien), Hamm (Deutschland) und Oldenburg (Deutschland) für ihre zur kinderfreundlichen Quartiersplanung eingereichten Vorschläge nominiert.

Bereits am Vormittag des 14. Mai überreicht Oberbürgermeister Wolfgang Schuster an den Direktor der EU-Kommission "Erziehung und Kultur", Pascal Léjeune, und den Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Rainer Wieland, eine zum diesjährigen Thema erarbeitete Agenda, die Städten künftig als Leitfaden für eine kinderfreundliche Quartiersplanung dienen soll.


Verwandte Themen