Presse
  •  

Der Globall rollt durch Stuttgart

25.05.2012 Aktuelles
Der "Globall", das Symbol des gleichnamigen Fußball-Benefiz-Projekts "Globall - rolling for a better world", fungiert als Glücksbringer der deutschen Nationalmannschaft zur Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine.

Bis zum Start des Turniers rollt der Riesenball mit einem Durchmesser von 2,40 Meter durch elf deutsche Städte, wo jeder Fan ihn berühren, ein Stück mitrollen und signieren kann.

Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat ihn am Freitag, 25. Mai, auf dem Marktplatz zusammen mit Kindern aus dem Projekt "kitafit" auf seiner Station in Stuttgart begrüßt.

"kitafit" wurde 2010 von der Stadt Stuttgart initiiert und ist ein Programm zur Bewegungsförderung von Kindern zwischen 3 und 6 Jahren in Kindertageseinrichtungen. "Stuttgart ist eine kinderfreundliche Stadt. Deshalb sind wir gerne dabei, wenn der Globall durch unsere Straßen rollt und dabei Geld für das Kinderhilfswerk Plan sammelt", so die Bürgermeisterin.

Mit ihrer Unterschrift wünschte sie der Fußballnationalmannschaft viel Glück für das kommende Turnier. Im Anschluss rollte der Globall weiter zur Mercedes-Benz-Arena.

 Glückwünsche und Spenden

Auf seiner Tour quer durch Deutschland sammelt der Globall Unterschriften und Glückwünsche für die deutsche Nationalmannschaft sowie Spenden für das Kinderhilfswerk Plan und dessen internationales Mädchen-Fußball-Projekt "Mädchen kicken für ihre Rechte". Ein Unternehmen spendet pro Unterschrift auf dem Globall fünf Euro an das Projekt.

Zum Finale der Globall-Tour wird der signierte Ball am 31. Mai  der deutschen Nationalelf feierlich als Glücksbringer überreicht.

Schirmherren von "Globall -rolling for a better world" sind der Bundestrainer Joachim Löw, Assistenz-Trainer Hans-Dieter Flick und Bundestorwarttrainer Andreas Köpke.

 Mehr Informationen zum Projekt unter www.the-globall.com.