Presse
  •  

Straßensperrungen zur "HipHop Open 2012"

09.07.2012 Kultur
Die "HipHop Open 2012" beginnt am Samstag, 14. Juli, um 10.45 Uhr auf dem Cannstatter Wasen. Das Veranstaltungsende ist für 22.30 Uhr vorgesehen. Der Veranstalter rechnet mit etwa 20 000 Besuchern.
Wegen des Festivals sind im Bereich des NeckarParks verschiedene Verkehrsregelungen und Sperrungen erforderlich. Am 14. Juli ab 22 Uhr werden folgende Straßen für den Abmarsch der Konzertbesucher gesperrt: Bahnhofstraße ab Frösnerstraße in Fahrtrichtung Daimlerstraße, die Daimlerstraße ab Kreisverkehr Seelbergstraße/Wildunger Straße in Fahrtrichtung Mercedesstraße, die Benzstraße ab der Zufahrt zur Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Fahrtrichtung Mercedesstraße sowie die Mercedesstraße zwischen der Talstraße und der Daimlerstraße in beiden Richtungen.
Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Wegen der Veranstaltung stehen im Bereich des Cannstatter Wasens sowie im näheren Umfeld nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Alle Konzertbesucher werden daher gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel und Park&Ride-Plätze zu nutzen. Die Eintrittskarten gelten im Bereich des Verkehrsverbunds Stuttgart als Kombiticket. Besucher, die dennoch mit dem Auto anreisen, werden dringend gebeten, das Leitsystem NeckarPark zu beachten und das Navigationssystem im Bereich des NeckarParks auszuschalten.

Des Weiteren ist der Radweg entlang der Mercedesstraße (Gehwegseite Wasen) wegen Bauarbeiten derzeit nicht befahrbar. Es gibt eine Umleitung.
Die Stadtbahn der Sonderlinie U11 verkehrt von 11 bis 15.20 Uhr ab Hauptbahnhof alle 20 Minuten. Ab 15.36 Uhr bis 19.36 Uhr fährt die Sonderlinie U11 alle 15 Minuten ab dem Hauptbahnhof. Nach Veranstaltungsende stehen Stadtbahnen der Linie U11 zur Rückfahrt bereit. Die Abreise wird bedarfsgerecht gestaltet.

Trotz verschiedener Maßnahmen, den Lärm außerhalb des Wasengeländes in Grenzen zu halten, werden sich Belästigungen in den naheliegenden Wohngebieten nicht ausschließen lassen. Es wird ein Bürgertelefon eingerichtet. Der Veranstalter ist während der Veranstaltung unter der Rufnummer 0711/55 04 97 94 telefonisch zu erreichen. Das Amt für öffentliche Ordnung bittet alle Betroffenen um Nachsicht und Verständnis.