Presse
  •  

Wasserschaden beschert Kindern Zeltabenteuer

15.08.2012 Soziales
Was für die Kinder der städtischen Kita Linzer Straße 96 als kurzes Zeltabenteuer begann, wird nun länger dauern.

Die kurzfristige Unterbringung der Kinder in einem Zelt war nötig geworden, weil ein defektes Abwasserrohr für einen Wasserschaden im Gebäude gesorgt hatte.

Die Sachverständigen waren zuerst von einer schnellen Sanierung ausgegangen. Jetzt wurde jedoch festgestellt, dass die ersten Trocknungsmaßnahmen am feuchten Unterboden nicht ausreichen: Der Boden und der untere Teil der Tragkonstruktion müssen erneuert werden.

Deshalb bleibt das Gebäude geschlossen. Die tatsächliche Schadenshöhe wird noch ermittelt. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass die Sanierung bis März 2013 dauern wird.

Während der Bauarbeiten werden die Kinder in einem Ausweichquartier untergebracht. Da keine größeren Gebäudeflächen im Umfeld frei sind, plant die Stadtverwaltung Container für 21 Kinder in der Nähe der Hattenbühlschule aufzustellen.

Die übrigen 15 Kinder finden in der angrenzenden Einrichtung Böhmerwaldstraße 4 vorübergehend eine Unterkunft. Den Eltern bleiben so längere Anfahrtswege erspart.


Verwandte Themen