Presse
  •  

Grüngut-Sammlung auf Bestellung

29.08.2012 Entsorgung
Grüngutsammlung in der Zeit von März bis Mai und von September bis November
Mit der Umstellung der Grüngut-Sammlung auf Abruf seit dem Jahr 2006 hat der Eigenbetrieb AWS Abfallwirtschaft Stuttgart sein Service-Angebot erweitert. Während das Grüngut seitdem durchgehend in der Zeit von November bis April abgeholt wurde, findet die Sammlung ab 2011 in der Zeit von März bis Mai und von September bis November statt. Haushalte und Gewerbebetriebe, die an die Stuttgarter Regelabfuhr angeschlossen sind, können in dieser Zeit zweimal im Kalenderjahr diesen Service kostenlos in Anspruch nehmen.

Anmeldung mit Postkarte

Die Anmeldung zur Abholung erfolgt mit Postkarten, die dem Abfallkalender beigefügt sind. Wenn Sie Grüngut abzutransportieren haben, schicken Sie bitte eine dieser Karten mit der Angabe Ihrer Adresse und der Menge (ungefähre Anzahl der Bündel und Grüngutsäcke) an den Eigenbetrieb AWS.

Alternativ kann die Bestellung auch per Telefon bei der Hotline 216-8 87 00 aufgegeben werden oder online unter www.stuttgart.de/abfall erfolgen. Zu beachten: Die Anmeldefrist für das Frühjahr ist vom 15. Februar bis 15. Mai und für den Herbst vom 15. August bis 15. November.

Das Grüngut wird dann innerhalb von drei bis vier Wochen abgeholt. Über den genauen Abholtermin werden Sie schriftlich informiert. Wichtiger Hinweis: Bitte stellen Sie das Grüngut nur dann an Ihrem Grundstück bereit, wenn sie hierfür einen Abholtermin genannt bekommen haben.

Was wird gesammelt?

  •     Baum- und Heckenschnitt
  •     Grasschnitt
  •     Laub
  •     Schnittblumen
  •     Strauchwerk
  •     Unkraut
Nicht kompostierbare Gartenabfälle und sonstiger Sperrmüll werden bei dieser Sammlung nicht mitgenommen.

Wie wird gesammelt?

Grüngut kann in speziellen Papiersäcken und in gebündelter Form bereitgestellt werden. Zu beachten ist, dass Äste und Stämme maximal 1,50 Meter lang und nicht dicker als 10 Zentimeter sein dürfen.

Werden Baum-, Hecken- und Strauchschnitt gebündelt, dürfen nur verrottbare Baumwoll- oder Hanfschnüre verwendet werden.
Für ungebündeltes Laub und Schnittgut stehen spezielle Grüngutsäcke zur Verfügung, die es von August bis Mai in vielen Einzelhandelsgeschäften und in den Bezirksrathäusern zu kaufen gibt. Andere Verpackungen als die speziell dafür vorgesehenen Papiersäcke wie zum Beispiel Kunststoffsäcke werden bei der Grüngut-Abfuhr nicht mitgenommen.

Nähere Informationen erhalten Sie über den AWS-Kundenservice 2 16-8 87 00 oder können im Internet unter www.stuttgart.de/abfall - Stichwort Grüngut abgefragt werden.

Verkaufsstellen der städtischen Grüngutsäcke bis Mai 2013

Die speziell für die Grüngutsammlung eingeführten Papiersäcke mit 70 Litern Inhalt sind in allen Bezirksrathäusern sowie folgenden Einzelhandelsläden für einen Euro erhältlich.

Bezugsadressen für Grüngut-Papiersäcke (PDF - 17 KB)

Link

www.stuttgart.de/abfall

Info-Telefon 0711/216-8 87 00